Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

 

 

Wissen Sie, was Bill Gates und Martina Navratilova
mit über 50 Millionen Menschen gemeinsam haben?

 

... sie haben große Freude an dem weltweit
verbreitesten Kartenspiel - Bridge!

 

 

 


Warum ist Bridge so faszinierend?

 

Das andere Kartenspiele häufig beeinflussende
"Kartenglück" gibt es beim Turnier-Bridge so nicht,
da die selben Karten ("Boards") im Laufe eines Turniers
von mehreren Partnerschaften gespielt werden.

 

Damit ist eine direkte Vergleichbarkeit mit Ergebnissen
anderer Paare nach jeder Runde (etwa 15 Minuten für
zwei Spiele) möglich.

 

Auch mit "schlechten Karten" kann duch gutes
Gegenspiel der "Top(kontrakt)" erzielt werden.

 

Umgekehrt können mit "Traumkarten" Fehler des
Alleinspielers (der mit den offen am Tisch liegenden
13 Karten des Partners versucht die in der Reizung
angesagte Stichanzahl mit oder ohne eine Trumpf-
farbe zu erreichen)
zu einer - im Vergleich mit den
anderen
"Tischen" -"Null" führen.

  

 

 



Bitte lassen Sie sich nicht abschrecken!

Dieses Spiel bringt Ihnen von Anfang an
und auf allen Stufen viel Freu(n)de!   

 

 Reservierungen für Kursteilnahmen nehme ich gerne unter bridgebetreuung@web.de entgegen.

 

 

 

Die unmittelbare Rückmeldung über den Erfolg des

eigenen Handelns und die vielfältigen Anforderungen


an die kognitive Fähigkeiten sind vermutlich die


Ursache, warum auch erfahrene KartenspielerInnen


üblicherweise Bridge anderen Spielen vorziehen.

 

 

 

 

 

 

 

 


Durch die moderne Technologie ist es möglich, an
jedem Ort (mit Internetanschluss) jederzeit mit oder
ohne Partner und Tausenden Gleichgesinnter Bridge
zu spielen oder zu "kiebitzen", also anderen zuschauen.

 

Sie können gern noch weiter hier scrollen,

gern aber auch direkt schon die Möglichkeiten

zum Erlernen von Bridge entdecken ... - auf der

 

 

Das Entscheidende beim Bridge  ist, im Verlauf der

"Reizung" im richtigen "Kontrakt" gelandet zu sein.

Die exakte Beschreibung der eigenen Hand mittels

Geboten aus der Bietbox ist dafür die Vorraussetzung

für ein gutes Ergebnis.

 



Mit den Geboten aus der Bietbox "erzählen" sich die

Partner (schweigend!) ihre (Karten-)"Hände". Dabei

ist es wie beim Erlernen einer Sprache. Für eine ge-

pflegte Unterhaltung muss ein reicher Sprachschatz,

also viele Vokabeln vorhanden sein.

Unterreizt eine Partnerschaft das Potential der beiden

"Hände" führt dies in der Abrechung des Spiels häufig

zu einem schlechten Ergebnis, auch wenn z. B. durch

gute Spieltechnik die meisten Stiche erzielt wurden.

 

 

 

 

 

Die Frage: "Glück gehabt?" werden Sie trotzdem oft

auch schon als Anfänger mit einem überzeugenden

"JA!" beantworten können, da beim Bridge überwiegend

Glücksgefühle und fast immer "FLOW" erlebt werden.

 

Durch unser Bietsystem werden Sie Schritt für

Schritt zum Erfolg in konstruktiven und destruktiven

Reizsituationen führt.

 

 

 

 

                         Nichts ist stärker,

                         als eine Idee, deren

                         Zeit gekommen ist.

                                                                              Victor Hugo

 

 

 




 

Sie können gern noch weiter hier scrollen,

gern aber auch direkt schon die Möglichkeiten

zum Erlernen von Bridge entdecken ... - auf der

Terminseite!

 

 

 






Einführung in das Pareto-Bietsystem



 

 

Eröffnung der Reizung:

 

                                                                                                                                   

 

Wir eröffnen ab 12 Figurenpunkten oder

gleichberechtigt gemäß der sogenannten


"20er-Regel
"(wenn die Summe aus Figurenpunkte +
Kartenanzahl der beiden längsten Farben mindestens 20 ergibt).

 

 

 



          Die erste(häufig schwierig erscheinende)
          "Ansage" des Teilers kann mit Hilfe
          folgender Übersicht gefunden werden.

 

         

 

                                                               

                                                                                          

 

 


   

                                                                            

Alles Weitere können Sie bei einem Anfänger-
kurs
"live"


oder


in einem "individuellen (Online-)Kurs" erlernen. Sehr gerne

werden dabei die Intensität und die Termine nach

Ihren Wünschen gestaltet.
   

Wenn Sie Fragen zu den Kursen haben, schreiben Sie
bitte eine Nachricht an bridgebetreuung@web.de.